GUUG e.V.
Antonienallee 1
45279 Essen
kontakt@guug.de
Impressum

Treffen am 24.02.2004

Unser 14. Treffen fand am Dienstag, den 24.02.2004 ab 18:00 Uhr im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) statt. Nach einer kurzen Einführung ins ZKM von Joachim Schütze, der dort als Sysadmin arbeitet, ging es an das Hauptthema: Eine SageTalk zu Fragen des Datenschutzes beim Internet-Provider. Marc Haber machte den Anfang mit einer Darstellung eines typischen Falles bei dem die Polizei nach aufgezeichneten Logfiles fragt. Dürfen wir diese Logfiles haben? Müssen wir sie haben? Dürfen oder müssen wir sie rausgeben? Solche und andere Fragen wurden dann mehrere Stunden vor gut 60 Teilnehmern diskutiert. Auch das Publikum beteiligte sich rege und stellte viele knifflige Fragen. Zwischendrin gab es wie üblich eine Pause mit Brötchen zur Stärkung und am Ende noch eine Führung hinter die Kulissen des ZKM.

Wir danken dem ZKM und insbesondere Joachim Schütze, für die tatkräftige Unterstützung. Vielen Dank auch an die Teilnehmer der Talkrunde und den Moderator Frederik Ramm!

Programm

SageTalk: Datenschutz beim Internetprovider

Durch den Aufschwung des Internet hat in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts der Datenschutz einen ganz neuen, viel stärkeren Stellenwert bekommen. Das bestehende Datenschutzrecht wurde mehrfach an die veränderten Gegebenheiten angepaßt, wobei die Praktiker beider Seiten - der juristischen und der technischen - übereinstimmend der Meinung sind, dass dies nur äußert mäßig erfolgreich war.

Die zahlreichen Richtlinien widersprechen sich, sind auf viele täglich auftretende Spezialfälle nicht sinnerhaltend anwendbar und werden obendrein regional sehr unterschiedlich ausgelegt. Bei den Internetprovidern gibt es immer wieder Diskussionen über die Anwendung der Datenschutzrichtlinien, die besonders im Bereich der Fehlersuche, dem Vorgehen gegen Netzmißbrauch und beim Accounting einander widersprechende Forderungen und Wünsche haben.

Ziel dieses SageTalks ist es, Techniker und Juristen an einen Tisch zu bringen und sie über dieses hochinteressante und brisante Thema diskutieren zu lassen. Wir erhoffen uns daraus, dass alle drei Seiten (das Publikum hier ausdrücklich hinzugenommen) nach dem Ende der Veranstaltung mehr Einblick und Verständnis über das Thema und vor allen Dingen über die Sichtweise der "Gegenseite" gewonnen haben.

Teilnehmer:

Dr. Rupert Vogel, 41 Jahre, Rechtsanwalt seit 1994, Partner in der Anwaltskanzlei Bartsch und Partner GbR, Karlsruhe. Arbeitsschwerpunkte: EDV- und Recht der neuen Medien, Urheber- und Verlagsrecht, Internationales Handels- und Privatrecht, Französisches Recht.

Dr. Olaf Selke, 37 Jahre, promovierter Physiker. Seit 1995 tätig in der Internetbranche in den Bereichen Access Networks und Network Security. Beschäftigt bei Telefonica Deutschland mit Aufgaben in Produktentwicklung und technischer Regulierung.

Marc Haber, 34 Jahre, Diplom-Informatiker. 1992-1999 freiberuflicher EDV-und Kommunikationsberater für Juristen in Karlsruhe; seit 2000 in der Internetbranche im Bereich System- und Netzwerkadministration und Sicherheit tätig. Autor zweier Bücher zum Thema Internetsicherheit, Co-Autor einer Publikation über Vertragsgestaltung für Internet-Provider.

Die Moderation übernimmt Frederik Ramm.

Veranstaltungen
FFG2017
Frühjahrsfachgespräch 2017
21. bis 24. März 2017 an der TU Darmstadt
Kalender
15.Dezember 2017
KWMoDiMiDoFrSaSo
49  4 5 6 7 8 9 10
50  11 12 13 14 15 16 17
51  18 19 20 21 22 23 24
52  25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
GUUG News